G´day mate!

WELT-BEREISTER, ANGEKOMMENER UND DENNOCH VORANSCHREITENDER, STUDIERTER INDUSTRIE-DESIGNER.

Mit „G‘day“ und einem freundlichen „How has it going?“ wird man überall in Australien begrüßt…egal ob einheimisch oder als Fremder. Genau diese unvoreingenommene Weltoffenheit habe ich mir zur Herzen genommen und lasse es in meine Kundenkommunikation und Projektarbeit mit einfließen.
Vertrauen Sie mir, Sie werden es mögen.

Als Kind wollte ich Bagger-Fahrer werden; jetzt bin ich Gestalter. Genauer überlegt, haben beide Berufe mit Anpacken und Umsetzen zu tun. Also absolut die richtige Wahl getroffen! Seit 2009 bin ich leidenschaftlich-selbständiger Industriedesigner. Und auch heute hat meine Berufung kein bisschen an Reiz verloren und ich liebe meinen Job noch immer. Mittlerweile habe ich eine Familie und sitze fest im Sattel des Lebens.

Ronny Sauer

Darum wurde ich Designer

Anfang der Neunziger entdeckte ich die Achtziger – also im Alter von 14 Jahren. Bands wie Depeche Mode, U2 oder Nirvana prägten meine Jugend. Oft fragte ich mich, was mich an diesen Bands so faszinierte? Es war das düster angehauchte Image, welches eigentlich so gar nicht zu meiner farbenfrohen Kindheit und Jugend passte. Was lies diese Bands so cool wirken? Nach einigen Recherchen gab es genau einen gemeinsamen Nenner: „Mr. Black and White“ — Anton Corbijn. Begeistert von seinen Fotos, Videos, Platten-Cover und Stage Designs, wurde mir bewusst, dass man seine Kreativität sogar in einen Beruf übersetzen kann. Ab diesem Moment wusste ich, dass ich Designer werden möchte.

The details are not the details. They make the design.

Charles Eames, Designer/Architekt

Instagram

Auch auf Instagram könnt ihr meinen kreativen Alltag mitverfolgen. Je nach Zeit und Lust veröffentliche ich Beiträge, die mich aktuell beschäftigen oder inspirieren. Instagram ist eine großartige Plattform, um sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Also dann…wir sehen uns dort ->Instagram

Follow on Instagram